Heiko Radke neuer kaufmännischer Geschäftsführer der VPI Servicegesellschaft VERS

Written on 16.12.2020
bahn manager Magazin


Heiko Radke übernimmt zum 1. Januar 2021 die kaufmännische Leitung der VERS. Er führt damit zukünftig im Team mit dem Geschäftsführer Technik, Joachim Wirtgen, die Servicegesellschaft des VPI.

Neben der kaufmännischen Leitung will Radke seinen Focus vor allem auf die Digitalisierung von internen und externen Prozessen im Unternehmen legen. Für den VPI verantwortet er bereits seit Oktober 2019 als Generalsekretär den kaufmännischen Bereich, die IT und die allgemeine Verwaltung des Verbandes. (red/VPI)

VPI European Rail Service GmbH (VERS)

Die VPI European Rail Service GmbH (VERS) ist eine Tochtergesellschaft des VPI e.V.. Sie schreibt seit 2019 mit Engagement den bewährten und erfolgreichen VPI European Maintenance Guide (ehemals Instandhaltungsleitfaden) fort und führt die bewährten Fachtechnischen Begutachtungen (FTB) von Werkstätten durch. Der VPI European Maintenance Guide – kurz VPI-EMG – bietet Wagenhaltern praxistaugliche Empfehlungen für den Aufbau eines modernen, europaweit einsetzbaren Instandhaltungsmanagements. Vielfältige Serviceleistungen runden das Angebot der VERS ab.